Farewell

After releasing three classical guitar pieces in December and January on Spotify, this very calm solo guitar instrumental is dedicated to an old friend, the late Tom Launhardt, who died much to early on June 10, 2016. That very day I had a solo concert, which went particulary well, as if a muse had blessed me. At the end I improvised over the chords which would eventually become this new piece ‚Farewell‘. Who knows, maybe he came by on his way to wherever he may be now… Of course I played it on one of of my favorite classical guitars, a Tom Launhardt Bourreé. YouTube / Spotify / Linktree

Erste Singles mit Arne Heger & Verstärkung

Die erste Single „Die Eigene Beerdigung“ vom Trio Arne Heger & Verstärkung steht seit Freitag dem 8. Januar auf den üblichen Streaming und Download-Plattformen oder auf YouTube https://youtu.be/Zj5qlL1JwzU bereit. Wir freuen uns riesig über die zweite gemeinsame Veröffentlichung am 19. Februar, der Song „Sehnsucht“. YouTube / Spotify. Als nächstes steht „Kleiner Fratz“ in den Startlöchern, also bleibt dran, liebe Freunde!

Arne Heger & Verstärkung

Das neue Projekt Arne Heger & Verstärkung mit Arne Heger, Marcus Linnemann und Jens Hausmann ist noch ganz frisch und war letztes Wochenende schon für 4 Songs im Studio. Aber nach dem Studio ist vor dem Studio, die Probenarbeit geht emsig weiter, und das gemeinsame Schreiben macht dabei besonderen Spaß. Bald gibt es mehr Neuigkeiten! https://www.facebook.com/ArneHegerundVerstaerkung/

Arne Heger und Verstärkung
Arne Heger & Verstärkung

Gitarrenunterricht in Corona Zeiten

Die aktuellen Corona Ereignisse überschlagen sich weiter. Kaum hatte ich geschrieben, dass ich gern den Unterricht wie bisher weiterlaufen lassen und das Internet als zusätzliche Option anbieten wollte, kamen schon die Bestimmungen raus, nach denen kein persönlicher Unterricht zumindest in der nächsten Zeit mehr stattfinden darf. Es bedarf einer Übergangslösung im Home-Office-Modus. Obwohl wir uns nun notgedrungen sozial vereinzeln, können wir uns sehr wohl weiterhin prima digital austauschen und „versammeln“.

Wie viele andere Musiklehrer halte ich den regulären Unterricht über Skype, Zoom und das Internet allgemein aufrecht. Größere Dateien lassen sich per Dropbox-Download übermitteln, PDFs gehen unkompliziert als E-Mail-Anhang. Fragen und Wünsche der Schüler sind natürlich jederzeit willkommen über E-Mail, Whatsapp etc. und werden spätestens innerhalb von 24 h bearbeitet. Nach einigen Wochen haben wir alle schon Routine.

Mittlerweile läuft auch der Gitarrenunterricht für meine Schüler an der Universität Paderborn über das Internet. Meine Lieblingsplattform ist inzwischen Doozzoo.com! Da hat man Apps, wie Tuner & Metronom gleich parat, kann von beiden Seiten problemlos Daten austauschen, oder sogar Audio und Video Aufnahmen machen, wunderbar.

Die Skype Verbindung läuft von meiner Seite aus stabil mit ordentlichem Sound über gute Mikros und es wird weiter optimiert. Besseres Licht, verschiedene Kameras & Winkel sowie die Einbindung von Desktop-Ansichten zum Beispiel für Noten essentiell. Allgemeine Themen lassen sich auch künftig in kleinen Videokursen erledigen, es bleibt spannend.

Von Schülerseite wäre erstmal nur eine Verbindung per Skype- oder Zoom nötig, das geht sogar per Handy oder Tablet oder mit dem PC/Laptop. Wer zuhause Internetzugang hat (WLAN) generiert damit keine zusätzlichen Kosten. Für Doozzoo wäre z.B. der Chrome Browser empfehlenswert.

Der bereits gebuchte Unterricht läuft bis auf Weiteres zu den bisherigen Unterrichtszeiten. Über Skype müssen Lehrer und Schüler dann sehr diszipliniert sein, gleichzeitig reden oder zusammen spielen geht über solche Medien leider noch nicht. Weitere Infos hier

Ich wünsche alles Gute, bleibt gesund! Handelt verantwortungsvoll und seid geduldig mit euren Lieben.

Neue Webseite

Willkommen auf der neuen Webseite JensHausmann.de

Hier finden sie Informationen über den Detmolder Gitarristen Jens Hausmann, zu seinem Soloprgramm mit instrumentaler Gitarrenmusik, zum privaten Gitarrenunterricht in Detmold und in Paderborn an der Universität, sowie zu den Tätigkeiten als Musikjournalist und Fotograf.
Vielen Dank für Ihr Interesse!